Cloud Expense Management
Cloud-Kostenmanagement

Optimieren Sie das Cloud-Kostenmanagement und gewinnen Sie Transparenz über die Assets: AWS, Azure, Google Cloud und mehr

Laut Hyoun Park, CEO und Chefanalyst von Amalgam Insights, „wird die Hälfte aller neuen IT-Ausgaben im Jahr 2021 aus der Public Cloud kommen“. Dagegen prognostiziert Gartner, dass die Public Cloud im Jahr 2024 einen Anteil von 14,2 % an den gesamten globalen IT-Ausgaben der Unternehmen ausmachen wird, was einem Anstieg von 56 % gegenüber 2020 entspricht. Das Wachstum der Cloud für Unternehmen spiegelt einen drastischen Wandel in der Art und Weise wider, wie IT-Dienste gekauft und bereitgestellt werden. Allerdings war die Verwaltung der mit diesem Wachstum verbundenen Ausgaben und Assets für die IT-Abteilungen bisher ein schwieriger und bruchstückhafter Prozess. 

Viele Unternehmen nutzen mehrere Provider für eine große Anzahl von Diensten. Mit brightfin können IT-Abteilungen jetzt die Cloud Governance vorantreiben, Kosteneinsparungen durch Optimierung erzielen und das Cloud-Kostenmanagement in bestehende IT-Management-Systeme integrieren. 

Kosten im Griff behalten

Einer der Gründe, warum die Cloud so attraktiv ist, ist ihre Skalierbarkeit und Flexibilität, wodurch Administratoren problemlos eine erhöhte Nachfrage bewältigen können, ohne den Aufwand zusätzlicher stationärer Server und anderer CapEx-Investitionen. Mit brightfin erhalten Sie Kostentransparenz und können die Nutzungsdaten mit Ihren Verträgen vergleichen, was dazu beiträgt, die Kosten durch eine bessere Nachvollziehbarkeit unter Kontrolle zu halten und Überraschungen bei der Verbrauchsmenge zu vermeiden.

Die Cloud effizient machen

Mit brightfin ist es einfach, das Cloud-Kostenmanagement effektiv zu nutzen und die Ausgaben zu reduzieren, weil man weiß, welche Ressourcen inaktiv sind oder zu wenig genutzt werden. 

Die IT-Überschneidung der Cloud

Viele physische Dienste aus dem stationären Telekommunikationsbereich wandern als digitale Angebote in die Cloud (man denke nur an eine WAN-Leitung). Dadurch entsteht die Notwendigkeit, diese Verschiebungen und ihre Auswirkungen auf die Budgets verfolgen zu können. Durch die Verwendung von brightfin zur Verwaltung der IT-Cloud-Kosten können Administratoren das genaue Datum der Umstellung und die vorherigen Kosten ermitteln. Es bietet auch die Möglichkeit, die neuen Ausgaben und die Nutzungsdaten zu verfolgen und die Vertragsdaten an einem Ort zu speichern.

Zukunftssichere IT-Investitionen

Mit einer einheitlichen Lösung für das Kosten- und Asset-Management werden aufwändige Prozesse wie z. B. die Zuweisung vereinfacht. brightfin bereitet Unternehmen auf Investitionen vor, bei denen Cloud, Telekommunikation und Mobilfunk in einem Projekt eingesetzt werden.

Cloud-Governance

Die Cloud hat die Eintrittsbarriere für den Zugang zu leistungsstarken Rechen- und Speicherressourcen gesenkt, die früher nur den am besten ausgestatteten Unternehmen zur Verfügung standen. Sobald ein Unternehmen Kunde eines Public-Cloud-Anbieters wird, ist es zudem einfach, neue Dienste zu einem Konto hinzuzufügen. Dies birgt jedoch die Gefahr von Ausgaben, die nicht mehr der Compliance entsprechen, insbesondere wenn die Nutzungsintensität steigt. 

Nachverfolgen, zuordnen und auf Genauigkeit prüfen

Mit brightfin können Sie Cloud-Ausgaben und -Assets bei gleichzeitiger Integration mit einer ITSM-Lösung verwalten und die Cloud Governance verbessern, indem Sie Ihre bestehenden Geschäftsregeln anwenden (oder ändern), wenn neues Cloud-Inventar auftaucht, um sicherzustellen, dass es nachverfolgt, zugewiesen und auf Genauigkeit geprüft wird.

Cloud-Analytik

Verbessern Sie die Entscheidungsfindung und gewinnen Sie volle Transparenz über die Cloud-Ausgaben sowie das Inventar durch die Möglichkeit, spezifische Details aufzuschlüsseln. Mit unserem Cloud-Monitoring-Tool kann Ihr Unternehmen die Analysen einsehen, die für Sie am wichtigsten sind.

cloud expense analytics

Führen Sie Ihre Cloud-Anbieter zusammen

Mit brightfin ist die Integration von Amazon Web Services, Microsoft Azure und Google Cloud sofort verfügbar, sodass Sie alle wichtigen Cloud-Konten in einer IT-Kostenplattform zusammenfassen können. Wenn Sie alle Ihre Konten an einem Ort haben, können Sie mit unseren Analyse-Tools ganz einfach die Nutzungsdaten, Kosten und Gebühren über verschiedene Anbieter hinweg vergleichen und für eine detailliertere Aufschlüsselung nach internen Benutzergruppen aufschlüsseln. 

Consolidate cloud providers

Zuverlässige Integrationen

AWS, Google Cloud Platform und Azure

Verbinden Sie brightfin mit Ihren Cloud-Partnern, um Gebühren und Nutzungsdaten von Ihrem Konto abzurufen, die verarbeiteten Daten an einem einzigen Ort zu speichern und diese Daten für effektivere Analysen und die Optimierung Ihrer Cloud-Ausgaben zu nutzen.

Kubernetes

Unsere Kubernetes-Integration ermöglicht es Ihnen, Kubernetes-Nutzungsdatenberichte getrennt von den Datenberichten zur AWS-Nutzung zu erhalten und zu verwalten. Überwachen und planen Sie Ihre individuelle Nutzungsintensität und Gebühren für Kubernetes-Pods, erhalten Sie eine genauere Analyse Ihrer Ausgaben und ordnen Sie diese exakt zu, um die Treiber der Cloud-Kosten besser nachvollziehen zu können.

Wir machen es Ihnen einfach, Ihre gesamte Cloud-Umgebung zu überblicken, Kosten zu reduzieren und Prozesse zu optimieren.